Silber­schmuck­kurse.de
Angesagten Silberschmuck selbst herstellen und dabei noch Geld sparen

Wire Wrapping

Drahtweben im Schmuck

Liebe Freunde des kunsthandwerklichen Silberschmucks,
es gibt etwas Neues!

Schon seit längerer Zeit allerdings in den USA, England und dem ehemaligen Ostblock bekannt, bringe ich Ihnen die – vermeintlich, optisch – anspruchsvolle Wire-wrapping-Technik jetzt nach Deutschland.
Vermeintlich, optisch? Ja, denn es sieht am Ende viel komplizierter aus als es tatsächlich ist. Wie die Bezeichnung „weben“ erahnen lässt, ähnelt die Herstellung den textilen Techniken und ist von der Schwierigkeit am ehesten mit Häkeln oder Stricken vergleichbar.
Ich selbst bin sehr schnell süchtig nach dieser Technik geworden. Schon mit den ersten paar Anfänger-Weaves ist es möglich, sehr kompliziert und anspruchsvoll aussehende Schmuckstücke herzustellen. An diese einfachen Anfängertechniken führe ich Sie Schritt für Schritt heran. Und mit den weiteren Weaves auf mehreren Rahmendrähten gibt es dann kein Halten mehr.
Das Schöne dabei: endlich können wir all die unregelmäßig geformten Schmucksteine mitverarbeiten, die sich bei uns angesammelt haben, sofern sie eine Mindestgröße haben. Auch Perlenreste von Kettensträngen, Glasperlen, Lampwork beads und Kristalle können eingearbeitet werden. Selbst mit Schmuckschrott können wir unter Umständen noch etwas anfangen.
Dabei sind die Stücke – obwohl nur aus zierlichen Drähten hergestellt – am Ende robust und strapazierfähig – sofern man ein paar Grundregeln beachtet. Ich selbst trage einen sehr ausladenden gewrappten Ring häufig bei der Arbeit, schleppe schwere Kisten und nehme keine Rücksicht, auch einmal wo dagegen zu knallen. Bislang hat er keinen Schaden genommen.

Und falls Sie zuhause damit weitermachen wollen, man kommt mit nur ganz wenig Werkzeug aus! Im Kurs stelle ich dieses zur Verfügung und kann es Ihnen auch für eine begrenzte Zeit für Zuhause ausleihen.

Wirewrap Wirewrap Wirewrap Wirewrap Wirewrap Wirewrap Kartusche Wirewrap

Ich möchte Sie Schritt für Schritt an diese Technik heranführen.
Daher gibt es zunächst Anfängerkurse, die wie folgt aufgeteilt sind:


Kurs 1a: „Bails, Blätter und Bananen“ – Organischen Formen im Wire Wrapping

Einsteiger- und Schnupperkurs, leichter Einstieg in die Wire-Wrapping-Technik

Sie erlernen 2 essentielle Basistechniken, mit denen Sie bereits ansprechende Anhänger oder Ohrringe gestalten können. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, aus Gegenständen geeigneter Form, z.B. flachen Strandkieseln und Trommelsteinen, oder sonstigen Fundstücken, einen tragbaren stabilen Silberanhänger anzufertigen (Größe des Objekts ca. 2-3cm), oder einem Edelsteindonut einen hübschen Aufhänger zu geben. Auch leichter filigraner Hals- und Ohrschmuck mit oder ohne Perlen ist möglich.

Ohrringe Ohrringe Ohrringe


Kurs 1b: „Bänder, zart und doch robust“ – Schmuckstücke in filigraner Bänder-Optik

Einsteiger- und Schnupperkurs (Teilnahme an 1a ist nicht Voraussetzung)

Sie erlernen 3 Basistechniken, von denen die eine optimal geeignet ist, um Ringe zu gestalten, die anderen werden universell eingesetzt. Fertigen Sie einen Ring, Armreifen oder Schmuckstein- Anhänger mit raffinierter Bänderoptik.

Wirewrap Wirewrap


Kurs 1c: Spezialprojekt: Silberner Anhänger mit Lebensbaum-Motiv (oder anderer runder Anhänger)

Einsteiger- und Schnupperkurs (Teilnahme an 1a oder 1b ist nicht Voraussetzung)

Sie erlernen die Technik der sicheren Endenbefestigung und fertigen einen kreisförmigen oder anderen Anhänger z.B. mit einem trendigen Lebensbaum-Motiv in Silber. Auch können Edelsteine und Perlen mit eingebaut werden.

Lebensbaum Lebensbaum